Verdienter Sieg trotz schlechter Chancenauswertung

F1 – ATV/KV Basel vs. Köniz Cats 27:16 (12:6)

Letzten Samstag empfingen die Damen des
ATV/KV Basel das Team CATS Köniz im Pfaffenholz. Die Aufforderung der Trainer
war klar: so sollten die beiden Punkte trotz französischem Boden auf dem Konto
des Heimteams landen. Dies gelang den Baslerinnen trotz vieler Fehlschüsse
souverän. Aber von vorne.



Vor dem Spiel gab es noch einen kleinen
Trikot-Tausch – so durfte eine Spielerin aus Köniz im Auswärtsdress der
Baslerinnen antreten. Mit abgeklebtem Logo ging es also los. Bereits in den
ersten Minuten war klar, dass dies kein normales Spiel werden würde. Die
offensive Verteidigung der Gegnerinnen zwang die Damen des ATV/KV Basel dazu,
vielmehr Schnappball als Handball zu spielen. Ziel war es, das Gelernte aus den
zahlreichen kleinen Aufwärmspielen ins Spiel umzusetzen. Dies gelang nur
mässig. Die Baslerinnen spielten zwar viele Chancen heraus, doch der Ball
landete nur selten im Tor. So stand es nach rund zehn Minuten 5:4 für das
Heimteam. Die Aufforderung der beiden Trainer im Timeout war klar: es muss eine
Steigerung her, insbesondere die Chancenauswertung muss verbessert werden.
Durch die Einwechslung eines siebten Feldspielers wurde aus dem Schnappball
etwas mehr Handball und die Baslerinnen konnten einige schöne Angriffe
erfolgreich abschliessen. Mit einer Sechs-Tore-Führung ging es in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit verbesserte
die zusätzliche Feldspielerin das Angriffsspiel des Heimteams. In der
Verteidigung agierte man nach und nach als Gemeinschaft und liess gemeinsam mit
den beiden stark spielenden Torhüterinnen Walinia Baumann und Candan Gögen nur
wenige Gegentore zu. Deshalb gewannen die Damen des ATV/KV Basel trotz
schlechter Chancenauswertung verdient mit 27:16 und bleiben weiterhin ungeschlagen.
Diese Serie soll am Samstag, 28.10.2018 im Derby gegen den HSG Leimental
fortgesetzt werden. 17.30 Uhr in Therwil – seid dabei!