Vorschau Meisterschaftsspiel gegen DHB Thun

vom Sa, 19. September 2015, 15.00 h in der ST. JAKOB-HALLE, Basel
 
Zum vierten Spiel der Qualifikationsrunde Saison 2015/2016 (erstmals zu Hause) trifft
der ATV / KV Basel auf die erfahrene Mannschaft aus Thun. Das Team um
Trainer Peter Bachmann spielte die beiden letzten Saisons einen sehr guten Handball
und konnte sich beide Male für den Europacup qualifizieren.
In diese laufende Saison starteten die Berner Oberländerinnen mit einer 30 : 16 – Schlappe
in Nottwil sowie einem deutlichen Heimsieg gegen BSV Stans, punktemässig so wie man
das erwarten durfte.

Die Thunerinnen bestechen nicht durch überdurchschnittliche individuelle Klasse.
Die wesentlichen Merkmale, welche die routinierte Mannschaft von Chef-Trainer Peter Bachmann
auszeichnen, sind daher der gute Teamgeist und ein funktionierendes Mannschaftsgefüge.
Auf diese Saison hin mussten die Thunerinnen allerdings 2 gewichtige Abgänge verkraften. 
Die National-Torhüterin Tamara Aegerter wechselte zum Topfavoriten nach Nottwil und die
gefürchtete Rückraumspielerin Anne-Sophie Kleemann ging zurück nach Dänemark.
Diese beiden Abgänge wurden mit zwei „ehemaligen“ Baslerinnen ersetzt,
nämlich Nadine Steinemann im Tor sowie Flaka Dervisaj auf der linken Rückraum-Position.
Beim DHB Thun spielt mit Laura Berger eine weitere Baslerin. 

Die Baslerinnen haben in diesen ersten drei verlorenen Spielen (alle auswärts) unterschiedliche
Gesichter gezeigt. Gegen den LK Zug gelang trotz der deutlichen Niederlage eine ordentliche
Leistung. Gegen den Aufsteiger GC Amicitia Zürich resultierte allerdings eine unnötige –
und gegen den LC Brühl gab es die fast erwartete deutliche Niederlage.
 
Den beiden Trainern Alex Ernst und Remy Geiser fehlen am kommenden Wochenende
aus diversen Gründen nach wie vor einige Spielerinnen. Die Mannschaft des ATV / KV Basel
muss die 3 Niederlagen (davon 2 auswärts gegen Titelkandidaten) abhaken und mit einer
motivierten und engagierten Leistung versuchen, das Spiel zu prägen, um gegen die mit
viel Herz spielende Mannschaft des DHB Thun ein erstes Erfolgserlebnis feiern zu dürfen.   
 
Rückfragen:
Alex Ernst, Trainer                            079 360 54 96
Remy Geiser, Co-Trainer                   079 689 02 90
Peter Sammarchi, Medien                  079 221 55 76