Meisterschaftsspiel gegen GC Amicitia Zürich

vom So, 13. September 2015, 16.00 h in der Saalsporthalle in Zürich

 Zum zweiten Spiel der neuen Saison 2015 / 2016 Saison trifft der ATV / KV Basel am kommenden Sonntag auswärts auf das Team von GC Amicitia Zürich. Die Mannschaft des engagierten, neuen Trainers Toni Kern spielte eine starke, letzte Saison und ist verdient in die SPL 1 aufgestiegen. Auf dem Transfermarkt ging es bei den Zürcherinnen relativ ruhig zu. Man verlor nur wenige Spielerinnen, konnte andererseits mit Decurtins und Kuc (beide TV Zofingen) neue Leute mit SPL 1 – Erfahrung verpflichten.
Viele Spielerinnen sind zum Teil noch sehr jung, aber man verfügt mit der 21-jährigen Chantal Wick über eine richtige Klassespielerin, welche bereits bei der Heimspiel – Niederlage gegen den LC Brühl (21 : 31) mit 11 persönlichen Toren ein Zeichen setzte und von den St. Galler Abwehrspielerinnen kaum zu bremsen war.

 

Allerdings verfügen die Zürcherinnen über „relativ wenig“ Erfahrung und vor allem physisch werden sie in der SPL 1 – Saison oft an ihre Grenzen stossen, was auch beim Heimspiel gegen den LC Brühl am Schluss den Unterschied ausmachte und den St. Gallerinnen einen am Ende noch deutlichen Auswärtssieg einbrachte.
Für den ATV / KV Basel gilt es allerdings, dass man in diesem Spiel unbedingt 2 Punkte holen möchte nach der zwar erwarteten, aber zu hoch ausgefallenen Auftaktniederlage in Zug. Der Kader wird wieder etwas grösser sein als in Zug, nachdem Caty Csebits von ihrer Krankheit genesen ist. Nach wie vor sind aber einige Spielerinnen (Hegemann, Mezei, Puskar) verletzt oder noch abwesend (Milijkovic, Rösler).
Die Baslerinnen tun gut daran, von Anfang an konsequent auf Sieg zu spielen und vor allem beim Gegner die Kreise von Chantal Wick nachhaltig einzuengen. Mit einer engagierten Leistung sollte es dann auch möglich sein, 2 Punkte aus Zürich mitzunehmen, was im Hinblick auf das 3. Auswärtsspiel in Folge beim LC Brühl in St. Gallen gut für das Selbstvertrauen wäre.

Rückfragen:

Alex Ernst, Trainer                       079 360 54 96
Remy Geiser, Co-Trainer              079 689 02 90
Peter Sammarchi, Medien             079 221 55 76